Elternarbeit

 

Es ist uns im Temenos nicht nur ein ganz großes Bedürfnis, die Eltern in das Hausgeschehen mit einzubinden, sondern die Anteilnahme der Eltern ist auch eine Voraussetzung für unsere familienergänzende Arbeit. Die Atmosphäre des Hauses ist geprägt von partnerschaftlichem und vertrauensvollem Umgang miteinander.

Dieses Miteinander unterteilt sich in verschiedene Bereiche:

 

Elterntreff (Elternabend)

In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 - 3 Monate) finden bei uns im TemenosFamlienHaus Elterntreffs statt.

 

Themenbezogener Elternabend 

In einem jährlich herausgegebenen Fragebogen werden die Wünsche der Eltern abgefragt. Anhand dieser Vorlage ist es uns möglich themenbezogene Elterntreffs mit verschiedenen Referenten zu organisieren.

 

Hospitation

Die Eltern sind eingeladen (nach Absprache) in den Gruppen und im Wald zu hospitieren. Hier können sie dabei sein und können in Ruhe das Geschehen beobachten. Sie werden (mit einem Schreiben) auf ihre Rolle vorbereitet.

 

Besuche und Mitarbeit in der Gruppe

Jeder Elternteil hat die Möglichkeit einen Tag bei uns zu verbringen, um einen Einblick in den Alltag zu bekommen. Die Eltern können an diesem Vormittag eigene Ideen verwirklichen, aktiv mitgestalten oder uns projektbezogen unterstützen.

 

  • vorlesen, basteln, spielen, musizieren.......
  • Unterstützung in der Gruppe 
  • Unterstützung bei Projekten und/oder bei Aktionen
  • Begleitung bei Ausflügen, Wanderungen und im Wald

 

Mitarbeit im Haus 

Da wir weder über einen Hausmeister, noch täglich über eine Reinigungskraft verfügen, ist es bei uns Voraussetzung, dass die Eltern in verschiedenen Bereichen tätig werden. Das Team und der Elternbeirat sorgen in gegenseitiger Absprache für regelmäßige Arbeitsaktionen.

 

Zusammenarbeit mit dem Team

Darunter verstehen wir

  • regelmäßige Gespräche zwischen Eltern und Erzieherinnen – nicht nur bei Problemen 
  • „Tür- und Angelgespräche“ 
  • Gegenseitiger Austausch über das Verhalten des Kindes  
  • Unterstützung durch Einbeziehen von pädagogischen und medizinischen Fachdiensten

Grundsätzlich pflegen wir einen offenen Kontakt zu den Eltern

 

Informationen

Die Eltern werden regelmäßig über Änderungen, Vorkommnisse und Neuigkeiten informiert. 

Dies geschieht in Form von

  • Elternbriefen / Wochenmail
  • Elterngesprächen
  • Aushängen am schwarzen Brett
  • Gesprächen mit Vorstand
  • Gesprächen mit dem Elternbeirat
  • Temenews (Zeitung für das TemenosFamilienHaus)

 

Elternbeirat

Der Elternbeirat besteht aus 8 Vertretern (zwei Eltern aus der Krippe, vier aus dem Kindergarten und zwei aus dem Hort), die zu Beginn des Kindergartenjahrs gewählt werden. 

Die Mitglieder des Elternbeirats bilden eine Brücke zwischen Team und Elternschaft, aber er dient auch zur Vernetzung der Eltern innerhalb des TemenosFamilienHaus. 

Der Elternbeirat unterstützt das Team und den Vorstand bei der Koordination und Organisation von Festen, anstehenden Ereignissen und Arbeiten. Er organisiert verschiedene Arbeitskreise, in die sich jede Familie einbringen soll (z.B.: Garten, Deko, Feste, etc.)

Der Elternbeirat kann bei Unsicherheiten und Fragen der Eltern koordinierend und vermittelnd einwirken. Stimmungen und Themen aus der Elternschaft können auf diese Weise regelmäßig an das Team weitergegeben werden.